Spiele fürdie Kleinen - Kinderfreunde Ortsgruppe Perg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spiele fürdie Kleinen

Freizeit Tips

Wort-Ball
Alle sitzen im Kreis und werfen sich einen Ball zu. Aber natürlich nicht einfach so, sondern der Werfer sagt ein Wort, zu dem der Fänger ein passendes dazu sagen muss. Hält er den Ball zu lange, weil ihm nicht so schnell etwas einfällt, darf der andere noch einmal werfen mit einem anderen Wort. Sagt also der Werfer z. B. "Sonne", sagt der Fänger vielleicht "Sommer".

Der Kniereiter (in voller Länge!)
(die ganze Zeit auf dem Knie hoppeln lassen!) Hoppa, hoppa Reiter, wenn er fällt, dann schreit er, fällt er in den Graben, finden ihn die Raben. Fällt er in das grüne Gras, macht er sich die Hose nass. (ein Hosenbein weit hochheben) Fällt er in die Hecken, finden ihn die Schnecken, finden ihn die Müllermücken, die ihn vorn und hinten piecken. (Bauch und Rücken piecken) oder: fällt er auf den Rücken, stechen ihn die Mücken (auf den Rücken tippen) fällt er auf den Bauch stechen sie ihn auch (Bauch anticken) Fällt er in den Sumpf, macht der Reiter plumps! (beinahe runterfallen lassen)

Talerspiel
Eine Hand des Kindes in die eigene nehmen und bei jeder Zeile einmal mit der anderen Hand auf die Handfläche klatschen: Da hast´ ´n Taler, geh´ auf´n Markt, kauf dir ´ne Kuh, Kälbchen dazu. Kälbchen hat ´n Schwänzchen diddeldiddeldänzchen (Handfläche kitzeln)

Kniereiter 2
Wie reitet der Herr Graf? Aufrecht, im eleganten schnellen Galopp, galopp, galopp.... Wie reitet die Frau Gräfin? Auf der Seite langsam auf und Vornehm, vornehm, ab... Wie reiten die Bauernbuben? Wackeln wie auf Kamelen ganz Schliegel, schlagel, schliegel, schlagel,.... doll hin und her

Der Bär die Maus und der Floh
Da kommt der Bär, der tappt daher... da kommt die Maus, die schlüpft ins Haus... da kommt der Floh und der macht so, so, so,.... (Mit Zeige- und Mittelfinger "als Bär" langsam und schwerfällig am Arm des Kindes hochklettern. Sie schlüpfen unter den Arm (Maus) und kitzeln unter dem Kinn und am Bauch (Floh)

Schiffchenfahren
Ein Schifflein fährt wohl übers Meer, es schaukelt hin und schaukelt her, (Kind hin und her wiegen) da kommt ein großer Sturm (in die Haare pusten) da fällt das Schifflein um (sich mit dem Kind auf die Seite fallen lassen)

Die Schnecke
(Hand zur Faust, Zeige- und Mittelfinger ausstrecken:) In unserem Garten kriecht ´ne Schnecke, die kommt ganz langsam nur vom Flecke. Sie hat die Fühler ausgestreckt- o-weh, jetzt hat sie dich entdeckt!!! Gleich zieht sie ihre Fühler ein und kriecht ins Schneckenhaus hinein. (Zeige- und Mittelfinger zur Faust einziehen)

Schotterfahren
Schotter fahren, Schotter fahren auf dem alten Schotterwagen (Kind am Schoß, auf und ab) über die kleinen feinen Steine (Kind wird weich nach links und rechts gewogen) über die Großen, die so stoßen! (hier gehts rund und die Kinder quietschen vor Vergnügen! und dann ungefähr 100x wiederholen ;o)

Das Flugzeug

(rechte Hand Daumen und kleinen Finger abspreizen = Flugzeug) Kommt ein Flugzeug angeflogen, hoch, ganz hoch, in weitem Bogen. Senkt sich auf die Erde nieder, kreist noch einmal hin und wieder, rollt dann auf der Rollbahn aus (Bauch des Kindes). Kommt ihr Leute, steigt jetzt raus (mit den Fingern auf dem Bauch herumkrabbeln)!

Herr Nasemann
Kommt ein Mann die Treppe rauf, (mit den Fingern von den Beinen über den Bauch zum Kopf laufen) klopft an, (an die Stirn klopfen) bimbam, (am Ohrläppchen wackeln) "Guten Tag, Herr Nasemann! (Nase wackeln) ha´m sie mal ein Bett für mich? (Kinn kraulen) Iiiiih, da sind ja Läuse drin!!!! (die Haare verwuscheln)

Fingervorzeiger 1
Der Erste sagt: "Wenn´s regnet, da werd´ ich ja nass!" Der Zweite sagt: "Wenn´s regnet, das ist kein Spaß!" Der Dritte sagt: "Wenn´s regnet, da geh´ ich nicht aus!" Der Vierte sagt: "Wenn´s regnet, da bleib ich zu Haus!" Doch der Kleine da, der will mal wieder nicht warten, der springt mit dem Schirm in den Kindergarten!

Zehenspiel
Der Bauer ist ins Wasser gefallen, der Knecht hat ihn herausgeholt, die Magd hat ihn nach Haus gebracht, die Bäuerin hat ihn ins Bett gesteckt, und der kleine Wuziwuzi hat ihn zugedeckt!

Mein rechter Platz
Einen Stuhlkreis aufstellen und einen Stuhl mehr als Kinder mitmachen dazu. Wessen rechter Platz gerade leer ist, sagt:" Mein rechter Platz ist leer, ich wünsche mir den, die ....(Name) als ....(Tier, Fortbewegungsmittel) her!" Der muss nun so zu dem leeren Stuhl hingehen, das man erkennt, was er darstellen sollte.

Das Gewitter (am Tisch)

es tröpfelt (mit 2 Fingern leise trommeln) es regnet (mit 4 Fingern trommeln) es gießt (lauter trommeln) es hagelt (mit den Knöcheln trommeln) es blitzt (zischen und Blitz in die Luft malen) es donnert (Fäuste auf den Tisch bollern) alle laufen schnell nach Hause (um den Tisch laufen) morgen scheint die warme Sonne wieder (mit beiden Armen einen großen Kreis darstellen)


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü